direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Teilzeitstudium (StuPO 2014)

Wer aus zeitlichen Gründen Schwierigkeiten damit hat, das Bachelor- oder Master-Studium in der vorgesehenen Regelstudienzeit zu absolvieren bzw. die pro Semester empfohlenen 30 LP zu belegen, sollte über den Wechsel in das sogenannte Teilzeitstudium nachdenken. Dieses ist mit der letzten Novellierung des Berliner Hochschulgesetzes auf Betreiben der Studierenden eingeführt worden und ist auch an der TU Berlin möglich. Im Teilzeitstudium verdoppelt sich die Regelstudienzeit - dafür halbiert sich die Anzahl der pro Semester empfohlenen Leistungspunkte auf 15. Ein weiterer Nebeneffekt ist, dass unter Umständen der Anspruch auf den Bezug von Sozial- bzw. Transferleistungen besteht.

Das Teilzeitstudium hat also einige Vorteile, die aber nicht für jede und jeden relevant sein müssen. Daneben hat es allerdings auch Nachteile. Grundsätzlich muss erwähnt werden, dass ein Teilzeitstudium kein berufsbegleitendes Studium ist. Im Teilzeitstudium wird der Studienverlauf gestreckt, an den Veranstaltungszeiten ändert sich jedoch nichts. Das Teilzeitstudium hilft also nicht weiter, wenn man beispielsweise immer während der Projektzeiten verhindert ist.

Rechtliche Grundlage

Das Teilzeitstudium ist sowohl im Berliner Hochschulgesetz (§ 22 Abs. 4 BerlHG) als auch in der allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung (§ 23 AllgStuPO) der TU Berlin geregelt. Das Recht, Euer Studium in Teilzeit zu absolvieren habt Ihr, wenn

  • Ihr in einem Umfang von mehr als 80 Monatsstunden berufstätig seid;
  • Ihr ein Kind bis zum 10. Lebensjahr erzieht oder schwanger seid;
  • Ihr einen nahen Angehörigen pflegt;
  • Ihr eine Behinderung oder schwere chronische Krankheit habt;
  • Ihr ein Mandat in einem Gremium der akademischen Selbstverwaltung (Institutsrat, Fakultätsrat, Senat, Studierendenparlament usw.) ausübt oder
  • Sonstige schwerwiegende Gründe vorliegen.

Berufsbegleitendes Studium

Im Teilzeitstudium reduziert sich die Anzahl der Lehrveranstaltungen, die zeitlichen Termine bleiben davon jedoch unberührt. Dagegen sind im berufsbegleitenden Studium die Vorlesungszeiten an die Berufstätigkeit der Studierenden angepasst und finden eher am Abend oder am Wochenende statt. Ein Zusammenhang von Beruf und Studium ist aber nicht zwingend. In der Regel sind berufsbegleitende Studienangebote gesonderte Angebote, z.B. weiterbildende Master-Studiengänge. Das Teilzeitstudium Stadt- und Regionalplanung ist nicht berufsbegleitend. Im Bereich der Stadt- und Regionalplanung gibt es mehrere kostenpflichtige, berufsbegleitende Master. Eine Auflistung der berufsbegleitenden Master an der TU Berlin findet sich hier:

Weiterbildende Master an der TU Berlin

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

STUDIENBERATER

Kareem Yacoub

 

KONTAKT 

030 314-28155 und -28099

 

ADRESSE

Technische Universität Berlin

Hardenbergstraße 40A

B-Gebäude, Raum 315

10623 Berlin