direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Herzlich Willkommen

Lupe

Urbane Räume sind weltweit Labore für Veränderungen der Mobilität. In Städten entstehen viele neue Mobilitätstrends. In den innerstädtischen Quartieren europäischer Städte verzeichnen Öffentlicher Verkehr und Fahrradverkehr hohe Zuwachsraten, die Fahrradinfrastruktur wird weiter ausgebaut und es entstehen neue Angebote wie Car- und Bike-Sharing. Auch andernorts, z.B. in den großen Metropolen Lateinamerikas oder Asiens, werden innovative Verkehrskonzepte umgesetzt, wie etwa leistungsfähige Schnellbuslinien, der Ausbau von Fahrradwege-Netzen oder urbane Seilbahnen. Gleichermaßen prägt die Beschaffenheit städtischer Räume das urbane Verkehrsgeschehen entscheidend. Zersiedelte Räume geringer Dichte begünstigen z.B. den motorisierten Individualverkehr. Gemischte und kompakte Stadtstrukturen können hingegen Fuß- und Radverkehr fördern.

Das Fachgebiet Stadtentwicklung und Urbane Mobilität befasst sich mit den Zusammenhängen zwischen Mobilitätsbedürfnissen, städtischen Mobilitätsangeboten und der gebauten Umwelt. Es verbindet theoretische Erklärungsansätze mit empirischen Erkenntnissen zu gegenwärtigen Entwicklungen in Städten weltweit. Neben einzelnen Verkehrsmitteln wie dem Pkw oder dem Fahrrad wird auch multi- und intermodale Verkehrsmittelnutzung analysiert. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Gründen für alltägliche Mobilitätsentscheidungen, ihrem Zusammenspiel mit dem Besitz und der Verfügbarkeit von Mobilitätsoptionen sowie dem Zusammenhang zwischen Ziel- und Verkehrsmittelwahl mit dem Wohnstandort. Auch die Bedeutung städtischer Infrastrukturen, beispielsweise die Verteilung und Gestaltung intermodaler bzw. multifunktionaler Umstiegspunkte für Mobilitätsentscheidungen werden analysiert.

Die Forschung ist international vergleichend ausgerichtet und wendet Methoden der empirischen Sozialforschung, räumlich-statistische Analysen und mathematische Modelle zum Besitz von Mobilitätsoptionen, der Verkehrsnachfrage  sowie der Wahl des Wohnstandorts an. Mit ihrer Hilfe werden verkehrs- und stadtplanerische Eingriffe betrachtet und im Hinblick auf ihren Einfluss auf Mobilitätsverhalten evaluiert. 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe